Mit der Smartphone-App den Limes erkunden

limes_app_plakat.jpg

"Limes Mittelfranken mobil" heißt die App, die zahlreiche Multimedia-Inhalte und Zusatzinfos rund um den Limes in Mittelfranken bietet. Ab sofort kann die App heruntergeladen werden.

 

Mit den Multimedia-Inhalten sollen die Limes-Denkmäler zeitgemäß präsentiert werden. An mindestens 50 Orten liefert die App den Nutzern zusätzliche Hintergrundinformationen zur Geschichte der römischen Grenzanlage.

Mit der App sollen die Limes-Entdecker auch auf Denkmäler aufmerksam gemacht werden, die mangels Spuren sonst nur schwer zu orten sind. Die App bietet Audios, Filme, Bilder und Texte, die kostenlos abgerufen werden können. Die Anwender müssen die App nur einmal installieren und benötigen dann zum Abrufen der Informationen keine Internetverbindung. Die App verfügt auch über eine GPS-Navigation, mit deren Hilfe sie die Nutzer auf interessante Denkmäler in der Nähe hinweist.

Die App gibt es auf Deutsch und Englisch. Neben den 50 Landschaftspunkten stehen Apple- und Android-Nutzern weitere 25 Punkte zur Verfügung. Diese liefern Informationen über die Römischen Thermen der Stadt Weißenburg, den Römerpark Ruffenhofen und das Archäologische Museum der Stadt Gunzenhausen. Seit 2005 gehört der obergermanisch-raetische Limes zum Welterbe der Unesco.


Loading...