Zocha Palais

zoccha-palais-gunzenhausen-12.jpg

Barockpalais mit (Stadt-)Geschichte

1706 erbaut Johann Willhelm v. Zocha, markgräflicher Obristbaumeister, dieses Barockpalais. 1746 geht es für 12.000 Gulden an die markgräfliche Regierung über, die es als Gesandtenhaus und standesgerechte Unterkunft für Fürstlichkeiten nutzt.

Bis 1816 wechselt der Eigentümer noch mehrmals, ab da findet es seine Verwendung als Rathaus der Stadt. Seit 1984 befinden sich hier die umfangreichen und interessanten Sammlungen des Stadtmuseums. Dieses ist aufgrund von brandschutzrechtlichen Maßnahmen jedoch bis auf weiteres geschlossen. Der Neptunbrunnen, der den Vorplatz ziert, stammt von 1876.

Seit 2013 befinden sich die Räumlichkeiten der Tourist Information im Gebäude des Stadtmuseums.


Loading...