Färberturm

dpp_39.jpg

Eine herrliche Aussicht auf das Fränkische Seenland!

Der stattliche Rundturm aus dem 14. Jahrhundert wurde ursprünglich nach seiner Verwendung auch Pulverturm genannt, ebenso Diebsturm, da er einst als Pulvermagazin und Gefängnis benutzt wurde. Sein jetziger Name stammt von einer Färberei, die am Fuße des Turmes betrieben wurde.


Loading...